Interessante Fragen zu den unauffälligen, kleinen Im-Ohr-Systemen

Petra K., Berlin:

Ich höre nicht mehr so gut. Wie kann ich feststellen, ob ich für eines dieser kleinen und kaum sichtbaren Im-Ohr-Systeme geeignet bin ?

Antwort:

Das kann Ihnen ein Im-Ohr-Spezialist sofort mitteilen. Die Größe Ihres Gehörganges und der Grad Ihres Hörverlustes sind da entscheidend. 

Frank P., Wilhelmshaven:

Woraus besteht eigentlich ein Im-Ohr-System ?

Antwort:

Jedes Hörsystem besteht aus den drei Bauteilen Mikrofon, Verstärker und Lautsprecher. Auch ein Im-Ohr-System, das diese Miniatur-Komponenten in seinem kleinen Gehäuse vereint, ist so aufgebaut. Zusätzlich ist ein Mikrochip zur individuellen Programmierung vorhanden. Durch die 3D-Computertechnologie ist das Gehäuse dem jeweiligen Gehörgang exakt angepasst und kann ausgesprochen unauffällig getragen werden.  

Ernst R., München:

Ein Freund erzählte mir, dass ein Im-Ohr-System total unsichtbar ist. Stimmt das ?

Antwort:

Total unsichtbar ist es natürlich nicht. Aber Im-Ohr-Systeme sind tatsächlich so klein, dass man sie im Gehörgang kaum noch sehen kann. Sie sind zweifellos die diskreteste Variante, um sein Hörvermögen zu verbessern.

Hans W., Duisburg:

Ich habe gehört, dass kleine Hörsysteme immer pfeifen und unangenehm zu tragen sind. Ist da etwas dran?

Antwort:

Nein. Das ist heutzutage nicht mehr wahr. Dank der modernen Technologie pfeifen diese Geräte nicht und sie werden mit 3D-Präzision so gefertigt, dass sie ganz exakt in Ihren Gehörgang passen. Nach wenigen Tagen hat man sich an sein neues, besseres Hören gewöhnt. 

Gabi B., Köln:

Was ist denn der Unterschied zu einem Hinter-dem-Ohr-Hörsystem ?

Antwort:

Natürlich die Größe. Im-Ohr-Systeme sind die kleinstmögliche Hörlösung. Und sie bringen eine Besonderheit mit sich: Sie sitzen an der natürlichen Stelle für Schallaufnahme - Im Gehörgang. Dadurch profitieren Sie von einem natürlichen Verstärkungseffekt (Pinna), sie liegen in dem vor Wind geschützten Bereich und sie sind dort für das natürliche Richtungshören und Sprachverstehen perfekt plaziert.


Telefonische Info-Hotline: 0 28 32 - 129 70 82


 

Arne Israel, Im-Ohr-Experte: "Eine Im-Ohr-Hörlösung kann in vielen Varianten gebaut werden. Sie ist immer diskret."